Was ist klassische Homöopathie?

Homöopathie ist eine relativ junge alternative Heilungsmethode welche auf dem Prinzip der Potenzierung (Verdünnung und Verschüttelung) einer Ursubstanz aus Mineral, Pflanzen, Tier oder Menschenreich beruht.

Samuel Hahnemann  ist der Begründer der Homöopathie.

                Similia similibus curentur
               Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt

Es gibt momentan noch keine Erklärungsmodelle die die Homöopathie und deren Wirkung in ihren Einzelheiten erklären können.

Es ist anzunehmen das die Homöopathie über Schwingungsdynamiken wirkt die noch außerhalb des Horizontes der Forschung liegt.

In der Homöopathie wird zwischen Konstitutionsmittel und Akutmittel unterschieden.

Ein Konstitutionsmittel ist ein tiefergreifendes Homöopathisches Mittel, welches den Menschen in seiner Person und seiner Problemstellung in körperlichen, geistigen und emotionalen Bereichen spiegelt. Somit für chronische Erkrankungen wie Rheuma, Depressionen, und Infektneigung.

Ein Akutmittel ist ein Homöopathisches Mittel welches den momentanen Zustand des Menschen spiegelt, und somit auch gut auf akute Erkrankungen wie Mittelohrenentzündungen, Blasenentzündungen, Unfälle, und Schockzustände wirken.